/ / / Schutz und Raumreinigung – Buddhistischer Sprechgesang

Schutz und Raumreinigung – Buddhistischer Sprechgesang

12,00

Dieser buddhistische Sprechgesang dient dem Schutz und der Raumreinigung. Er wurde zu diesem Zweck, zum Wohle aller Lebewesen, vom Buddha gelehrt. Er stammt aus der Theravada Tradition und ist in der Art eines birmesischen Lehrers von mir gesungen.

Mögen alle Wesen glücklich sein!

So hört sich der buddhistische Sprechgesang in der Pali-Sprache an.

Kategorie:

Beschreibung

Nach mehreren Reisen nach Indien und Ceylon war ich von 1981 bis 1983 theravada-buddhistischer Mönch in Birma und Thailand.
Dort lernte ich, unter anderem, den Sprechgesang der Mönche schätzen. Jeden Tag werden diese Sprechgesänge praktiziert. Der ursprüngliche Sinn der Sprechgesänge ist die Wirkung (Schwingung) der Ursprache „Pali“ des historischen Buddha Gautama. Der Buddha sprach immer mit Sinn und Ziel.

Die Schwingung des Sprechgesanges und die Absicht dahinter sind nur für wohlwollende Wesen angenehm, alle anderen werden gehen.

Den Anlaß zu dieser Lehrrede des Buddhas gaben 8 Mönche die von ihrem dreimonatigen Rückzug in der Regenzeit zum Buddha kamen.
Sie sahen so müde und ausgezehrt aus, daß der Buddha nach dem Grund hierfür fragte.
Die Mönche berichteten, daß sie in einem kleinen Wäldchen gewohnt hatten, der in der Nachbarschaft des Friedhofes lag.
In der Nacht wurden sie von Geistern und Dämonen heimgesucht, die ihren Frieden und Schlaf störten. –

Hierauf gab der Buddha diese Lehrrede an die Mönche weiter, so dass man den Wesen zu einer heilsamen Art des Daseins verhelfen kann und selbst seinen Frieden und seine Ruhe finden kann.

Aus dem gleichen Grund gebe ich diesen Sprechgesang weiter.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schutz und Raumreinigung – Buddhistischer Sprechgesang“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.